#Glaube #Kultur

heilig – rein – verfolgt

auf den Spuren der Katharer

Kärnten - Südfrankreich,

Inhalt

!!Reise ist bereits ausgebucht!!

Bildungs- und Kulturreise

Die Katharer prägten ganz maßgeblich das kulturelle und religiöse Leben im Mittelalter des heutigen Südfrankreich, dem damals eigenständigen Okzitanien. Sie hatten sich dem heiligmäßigen, reinen Leben verschrieben und vertraten eine streng asketische Lehre, in der es um eine klare Scheidung von Licht und Finsternis, gut und böse, erlöst und verdammt ging. Von der Kirche zu Ketzern erklärt, wurden sie Anfang des 13. Jahrhunderts gewaltsam verfolgt.

Was von dieser Geschichte bis heute bleibt, ist die Erinnerung an eine religiöse Bewegung, deren geheimnisumwitterte Strahlkraft bis in die Esoterik unserer Tage reicht, und es sind die beeindruckenden Bauten, wie die Burgen, in die sich die Katharer zurückzogen - die Katharer: Symbol einer eigenständigen südfranzösischen Kultur im scheinbar so einheitlichen Frankreich.

Geselliges Miteinander, Kultur, Begegnung mit der Ökumene vor Ort, geistliche Gemeinschaft und kulinarische Köstlichkeiten werden die Reise zu einem Erlebnis machen.

aus dem Programm  

  • Festungsstadt Carcassonne (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Katharerburgen von Quéribus und Peyrepertuse
  • Besichtigung der südfranzösischen Metropole Toulouse
  • Kurzbesuche in Avignon und Nîmes
  • Begegnung mit der Ökumene vor Ort
  • Gottesdienst + Kulturimpuls
Foto: Cité_panoramique_Pont_Vieux©Vincent_Photographies

Foto: Cité_panoramique_Pont_Vieux©Vincent_Photographies

Infos bezüglich Reisekosten sowie Stornobedingungen siehe angefügten Flyer.

Referenten

DDr. Alexander BACH, Historiker
Mag. Manfred SAUER, Superintendent von Kärnten & Osttirol

Veranstalter

Evangelische Akademie Kärnten

Zielgruppe

Interessierte